Gratisversand ab 85,91 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

AGB

Kaufbestimmungen

1. DEFINITIONEN

1.1 Bestimmungen - Diese Bestimmungen legen die Grundsätze für den Abschluss von Fernabsatzverträgen über den Internet-Shop, die Grundsätze für die Ausführung dieser Verträge, die Rechte und Pflichten der Parteien und die Grundsätze für Beschwerdeverfahren fest. Im Bereich der auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen sind die Verordnungen jeweils die Verordnungen gemäß Artikel 8 des polnischen Gesetzes über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen.

1.2 Der Kunde - eine natürliche Person mit voller Rechtsfähigkeit, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die gesetzlich als rechtsfähig anerkannt ist und mit dem Verkäufer einen Fernabsatzvertrag abschließt.

1.3 Verbraucher - ein Verbraucher im Sinne von Artikel 22¹ des polnischen Bürgerlichen Gesetzbuchs. Gemäß der gesetzlichen Definition: Ein Verbraucher ist eine natürliche Person, die mit einem Unternehmer eine rechtliche Handlung ausführt, die nicht in direktem Zusammenhang mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht.

1.4 Natürliche Person, die ein Einzelunternehmen führt und einen nicht professionellen Kauf tätigt - natürliche Person, die einen Fernabsatzvertrag abschließt, der in direktem Zusammenhang mit ihrer Geschäftstätigkeit steht, wenn der Inhalt dieses Vertrags darauf hinweist, dass er für diese Person keinen professionellen Charakter hat; Dies ergibt sich insbesondere aus dem Gegenstand seiner Geschäftstätigkeit, der auf der Grundlage der Bestimmungen der zentralen Registrierung und der Geschäftsinformationen zur Verfügung gestellt wird und dem das Gesetz das Recht einräumt: von der Vereinbarung über die den Verbrauchern gewährten Grundsätze zurückzutreten; die Bestimmungen über verbotene Klauseln anzuwenden, die in Standardvereinbarungen verwendet werden, und über die Haftung für Mängel der verkauften Sache.

1.5 Verkäufer - Corsan Piotr Trzaskalski, tel. +48 601792937, office@corsanshop.eu NIP 7641569683, REGON 382000099.

1.6 Adresse des registrierten Verkäufers - Motylewska 24, 64-920 Piła.

1.7 Online-Shop - ein vom Verkäufer betriebener Internetdienst, verfügbar unter der
elektronischen Adresse www.corsanshop.eu, über den der Kunde Informationen über die Waren und deren Verfügbarkeit erhalten und die Waren kaufen oder den Dienst bestellen kann.

1.8 Fernabsatzvertrag - Ein Vertrag über den Verkauf der Waren / Dienstleistungen / Lieferung digitaler Inhalte (falls zutreffend), der über den Online-Shop geschlossen wird.

1.9 Die Waren - ein beweglicher Gegenstand, den der Kunde im Online-Shop kaufen kann.

1.10 Datenschutz- und Cookie-Richtlinien des Online-Shops - ein Dokument mit detaillierten Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten und die Verwendung von Cookies. Die Datenschutz- und Cookie-Richtlinie stellt Anhang Nr. 3 der Bestimmungen dar und ist unter https://corsanshop.eu/eng-privacy-and-cookie-notice.html verfügbar.

1.11 Dauerhaftes Medium - bezeichnet ein Material oder ein Werkzeug, das es dem Kunden oder dem Verkäufer ermöglicht, persönlich an ihn / sie adressierte Informationen so zu speichern, dass der zukünftige Zugriff auf Informationen für eine Zeit möglich ist, die für die Zwecke geeignet ist, für die die Informationen verwendet werden und für die ermöglicht die Rekonstruktion der gespeicherten Informationen in unveränderter Form, insbesondere per E-Mail.

1.12 Elektronisches Bestellformular - Elektronisches Bestellverfahren, das der Verkäufer dem Kunden zur Verfügung stellt.

1.13 Elektronisches Rücksendeformular - elektronisches Rücksendeverfahren, das der Verkäufer dem Kunden zur Verfügung stellt; verfügbar unter der Adresse https://corsanshop.eu/returns-open.php

1.14 Elektronisches Beschwerdeformular - elektronisches Beschwerdeverfahren, das der Verkäufer dem Kunden zur Verfügung stellt; verfügbar unter der Adresse https://corsanshop.eu/rma-open.php

1.15 Senden einer Bestellung - Bestätigen der Bestellung durch Klicken auf die Schaltfläche des Kunden, die vom Kunden als Vorlage einer verbindlichen Willenserklärung zum Abschluss eines Fernabsatzvertrags mit dem Verkäufer behandelt wird.

1.16 Konto - Eine Reihe von Daten, die im Online-Shop und im IKT-System des Verkäufers gespeichert sind und sich auf einen bestimmten Kunden sowie auf von ihm erteilte und abgeschlossene Fernabsatzverträge beziehen, mit deren Hilfe der Kunde Bestellungen aufgeben sowie stornieren und bearbeiten kann oder Fernabsatzverträge rechtzeitig abschließen.

1.17 Bewertung des Bestellservices und Bewertung bestimmter Waren - subjektive Aussagen und Bewertungen des Kunden in Form der Vergabe von Sternen von 1 bis 5 für den Online-Shop nach Abschluss der Bestellung.

2. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

2.1 Art und Umfang der elektronisch erbrachten Dienstleistungen:

2.1.1 Abschluss von Online-Kaufverträgen - in Bezug auf im Online-Shop verkaufte Waren,

2.1.2 die Regeln für die Registrierung und Nutzung des Kontos im Online-Shop,

2.1.3 Hinzufügen von Meinungen, Kommentaren und Bewertungen - Der Kunde kann seiner Bestellung oder Transaktion eine Meinung oder einen Kommentar hinzufügen.
2.1.4 Versenden von E-Mails, die den Eingang der Bestellung, die Zahlung und die Annahme der Bestellung durch den Verkäufer bestätigen.

2.2 Die Nutzung des Online-Shops ist möglich, sofern das vom Kunden verwendete IT-System die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllt:

2.2.1 Internetbrowser, d. H. Firefox, Chrome, Internet Explorer in der aktuellen Version;

2.2.2 Jedes Programm kann keine Dateien im PDF-Format anzeigen.

2.3 Der Inhalt, einschließlich Warenbeschreibungen und Preisen, auf den Seiten des Online-Shops stellt eine Aufforderung zum Abschluss eines Vertrags im Sinne von Artikel 71 des polnischen Bürgerlichen Gesetzbuchs dar. Sie gewinnen verbindlichen Charakter - zum Zwecke des Abschlusses eines bestimmten Vertrages - nur, wenn der Kunde eine Bestellung sendet, die durch Klicken auf die Schaltfläche "" erfolgt.

2.4 Der Verkäufer stellt diese Bestimmungen und die Anhänge über einen Link auf der Homepage zur Verfügung, bevor er den Fernabsatzvertrag abschließt, während des Vertrags und nach dessen Abschluss. Der Kunde kann es herunterladen und ausdrucken.

2.5 Um die Sicherheit der Kommunikation und Datenübertragung im Zusammenhang mit den erbrachten Dienstleistungen zu gewährleisten, ergreift der Online-Shop technische und organisatorische Maßnahmen, die dem Sicherheitsniveau der erbrachten Dienstleistungen angemessen sind, insbesondere Maßnahmen, um den Erwerb und die Änderung durch Unbefugte zu verhindern von im Internet übertragenen personenbezogenen Daten.

3. BESTELLUNGEN

3.1 Die Bestellung im Online-Shop kann über ein Konto oder durch Auswahl der Kaufoption ohne Registrierung erfolgen.

3.2 Der Kauf erfolgt durch Ausfüllen des elektronischen Bestellformulars auf den Seiten des Online-Shops. Die Auswahl der bestellten Waren erfolgt durch Hinzufügen in den Warenkorb. Das elektronische Bestellformular gibt unter anderem an, welche Waren zu welchem Preis und in welchen Mengen der Kunde an dem von ihm angegebenen Ort bestellen möchte. Der Kunde ergreift basierend auf den angezeigten Nachrichten geeignete technische Schritte.

3.3 Nachdem der Kunde alle erforderlichen Daten angegeben hat, wird eine Zusammenfassung der Bestellung angezeigt. Die Bestellübersicht enthält Informationen zu: Daten, die den Verkäufer identifizieren, Gegenstand der Bestellung, Einheit und Gesamtpreis der bestellten Waren, einschließlich Lieferkosten und gegebenenfalls anderer ausgewählter Zahlungsmethoden, ausgewählter Liefermethoden, Lieferzeiten und Kosten.

3.4 Ist Vertragsgegenstand die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem dauerhaften Medium oder von Diensten aufgezeichnet sind, die auf elektronischem Wege oder über Ferndienste bereitgestellt werden - der Kunde in einem zusätzlichen Kontrollkästchen, das für die Bestellung erforderlich ist und sich auf der elektronischen Bestellung befindet form, stimmt folgendem zu: „Ich stimme der Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf einem dauerhaften Medium gespeichert sind, oder dem Beginn der Leistungserbringung vor Ablauf von 14 Tagen ab Vertragsschluss zu und akzeptiere den Verlust von das Recht zum Rücktritt vom Vertrag ". Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der oben genannten Einwilligung per E-Mail.

3.5 Um eine Bestellung aufzugeben, ist es erforderlich, im elektronischen Bestellformular personenbezogene Daten anzugeben, die als obligatorisch gekennzeichnet sind, den Inhalt
der Bestimmungen zu akzeptieren und die Bestellung per Knopfdruck "" zu senden.

3.5.1 Das Senden eines elektronischen Bestellformulars durch den Kunden stellt eine verbindliche Willenserklärung zum Abschluss eines Fernabsatzvertrags gemäß dem Inhalt dieser Bestimmungen dar.

3.5.2 Der Fernabsatzvertrag gilt zum Zeitpunkt der Annahme des elektronischen Bestellformulars durch den Verkäufer als abgeschlossen. Dies wird bestätigt, indem dem Kunden eine Nachricht zur Annahme der Bestellung und die Angabe der Bestellnummer angezeigt wird.

3.5.3 Nach Abschluss des Fernverkaufsvertrags erhält der Kunde in Form einer E-Mail eine Bestätigung der übermittelten Bestellung, die Folgendes enthält: Bestätigung der Annahme der Bestellung zur Ausführung und endgültige Bestätigung aller wesentlichen Elemente der Bestellung und allgemeine Bedingungen des abgeschlossenen Fernabsatzvertrags (Bestimmungen des Online-Shops mit Anhang 1 und 2), die Daten des Verkäufers, die Verantwortung des Verkäufers für die Qualität der Leistung, über die vom Verkäufer nach dem Verkauf erbrachten Dienstleistungen sowie über die Art und die Auswirkungen vom Rücktritt vom Vertrag. Informationen über Art und Auswirkungen des Rücktritts vom Vertrag, einschließlich des Widerrufsrechts für den Verbraucher, sind in Anhang Nr. 1 enthalten.

3.5.4 Bis der Verkäufer mit der Ausführung der Bestellung beginnt:

3.5.4.1 Der Kunde kann seine Bestellung mit der auf dem elektronischen Bestellformular verfügbaren technischen Lösung ändern und den gesamten Bestellpfad erneut durchlaufen. Die Änderung der Bestellung erfolgt durch eine neue Bestellung, die die vorherige ersetzt. Jede mögliche Zahlung des Kunden wird auf die neue Bestellung angerechnet und im Falle einer Überzahlung auf das Bankkonto zurückgeschickt, von dem aus die Zahlung erfolgt ist.

3.5.4.2 Der Kunde kann seine Bestellung stornieren, indem er die Option "Bestellung stornieren" auf der Seite "Elektronisches Bestellformular" auswählt.

3.5.5 Bei Stornierung der Bestellung durch den Kunden hat der Verkäufer die erhaltene Zahlung innerhalb von 3 Werktagen zurückzugeben. Die Rückgabe der Zahlung erfolgt nach der vom Kunden verwendeten Zahlungsmethode.

3.5.6 Die Vorlaufzeit für die Bestellung beträgt zwischen 1 und 45 Werktagen ab dem Tag des Vertragsschlusses.

4. ZAHLUNG

4.1 Der Online-Shop bietet die Möglichkeit, Zahlungen in Form von Vorauszahlungen per Nachnahme und Zahlung auf das Konto nach Lieferung zu leisten. Die Möglichkeit des Zahlungsaufschubs ist in individuell mit dem Verkäufer vereinbarten Situationen möglich.

4.2 Die Zahlung für die Ware erfolgt wie bei der Bestellung auf dem elektronischen Bestellformular gewählt.

4.3 Derzeit im Online-Shop verfügbare Vorauszahlungsmethoden finden Sie unter der Adresse https://corsanshop.eu/eng-payments.html

5. LIEFERUNG

5.1 Auf dem elektronischen Bestellformular wählt der Kunde die Versandart aus, indem er die getroffene Auswahl ankreuzt. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die vom Kunden gewählte Versandart ohne zusätzliche Kosten für den Kunden zu ändern.

5.2 Falls die Waren nicht vom Kunden abgeholt werden, was zur Rückgabe der Waren an den Verkäufer führt, kann der Verkäufer vom Kaufvertrag zurücktreten. Der Rücktritt vom Vertrag erfolgt durch Übermittlung einer Erklärung in Form einer E-Mail an den Kunden.

5.3 In der in Abschnitt 2 angegebenen Situation hat der Verkäufer dem Kunden die erhaltene Zahlung für die vom Kunden gekauften Waren unverzüglich zurückzugeben.

5.4 4. Die derzeit im Online-Shop verfügbaren Versandmethoden finden Sie unter der Adresse https://corsanshop.eu/eng-delivery.html.

6. KÜNDIGUNG DES VERTRAGS - ELEKTRONISCHE RÜCKGABE

6.1 Kunden, die Verbraucher sind und einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen haben, können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts vom Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht abgeschlossen.

6.2 Eine natürliche Person, die ein Einzelunternehmen betreibt, das einen nicht professionellen Kauf tätigt, hat auch das Recht, gemäß den in den Kapiteln 6 und 7 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Regeln vom Vertrag zurückzutreten.

6.3 Der Händler überprüft das Recht der in Nummer 2 genannten Person, eine Rücktrittserklärung einzureichen. Die Überprüfung erfolgt durch Überprüfung, ob der abgeschlossene Vertrag für diese Person keinen professionellen Charakter hat - was insbesondere durchgeführt wird durch Analyse der PKD-Codes, die in der zentralen Registrierung und in den Geschäftsinformationen angegeben sind.

6.4 Im Falle der Anerkennung, dass der Kauf der Waren durch eine Person, die ein Einzelunternehmen im Geschäft führt, professioneller Natur war, hat der Händler unverzüglich, dh spätestens innerhalb von 3 Arbeitstagen nach Erhalt einer Widerrufserklärung - die Person, die die Erklärung abgibt, darüber informieren, dass sie aufgrund des professionellen Charakters des getätigten Kaufs nicht zum Rücktritt berechtigt ist und daher die Erklärung zum Rücktritt vom Vertrag keine rechtlichen Auswirkungen hat. Wenn zusammen mit der Widerrufserklärung eine physische Rücksendung der Ware erfolgt ist, wird die Ware auf Kosten der Person, die die Erklärung abgibt, an die zuvor in der Bestellung angegebene Adresse zurückgeschickt. Die Antwort des Händlers erfolgt nach der gleichen Methode wie die von der Person, die die Erklärung abgibt, verwendete.

6.5 Bei Rücktritt vom Vertrag trägt der Verbraucher nur die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware.

6.6 Die Erklärung des Verbrauchers muss eindeutig seinen Willen zum Rücktritt vom Vertrag zum Ausdruck bringen. Insbesondere kann der Verbraucher:

6.6.1 Verwenden Sie das elektronische Rücksendeformular, das auf der Website des Online-Shops verfügbar ist: https://corsanshop.eu/returns-open.php. Der Verkäufer hat auf einem dauerhaften Medium unverzüglich die Tatsache zu bestätigen, dass er die über das oben genannte Formular eingereichte Rücktrittserklärung vom Vertrag erhalten hat;

6.6.2 Rücktritt vom Vertrag unter Verwendung des Widerrufsformulars, das Anlage Nr. 2 ist, indem es an die Adresse des eingetragenen Sitzes des Verkäufers gesendet wird;

6.6.3 Der Verkäufer hat auf einem dauerhaften Medium unverzüglich zu bestätigen, dass er die auf die in 6.6.1 und 6.6.2 angegebene Weise vorgelegte Rücktrittserklärung vom Vertrag erhalten hat.

6.7 Um die Frist einzuhalten, reicht es aus, die Erklärung vor Ablauf zu versenden.

6.8 Die Frist für den Rücktritt vom Vertrag beginnt:

6.8.1 für den Vertrag, in dessen Ausführung der Verkäufer einen Gegenstand ausstellt und verpflichtet ist, sein Eigentum zu übertragen - vom Besitz der Waren durch den Verbraucher oder einen vom Verbraucher angegebenen Dritten auf einen anderen Beförderer und im Fall von a Vertrag, der:

6.8.1.1 umfasst viele Artikel, die separat in Chargen oder Teilen geliefert werden - ab dem Besitz des letzten Artikels, der letzten Charge oder des letzten Teils;

6.8.1.2 besteht in der regelmäßigen Lieferung von Waren für einen festgelegten Zeitraum - ab dem Besitz des ersten Artikels;

6.8.2 für andere Verträge - ab dem Datum des Vertragsschlusses.

6.9 Die Form der Rücktrittserklärung (Anhang Nr. 2 zu diesen Bestimmungen) und Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts (Anhang Nr. 1 zu diesen Bestimmungen) sind dem Verbraucher in der angegebenen elektronischen Form zur Verfügung zu stellen in Absatz 3 Nummer 8 dieser Verordnung.

6.10 Das Recht zum Rücktritt vom Fernabsatzvertrag steht dem Verbraucher in Bezug auf die in Artikel 38 des polnischen Gesetzes vom 30.05.2014 genannten Verträge nicht zur Verfügung. (Journal of Laws von 2019, Punkt 134) zu Verbraucherrechten, einschließlich Verträgen:

6.10.1 wenn der Preis oder die Vergütung von Schwankungen am Finanzmarkt abhängt, über die der Händler keine Kontrolle ausübt und die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag auftreten können;

6.10.2 wenn der Gegenstand der Dienstleistung ein unverarbeiteter Gegenstand ist, der gemäß den Spezifikationen des Kunden hergestellt wurde oder dazu dient, seine individuellen Bedürfnisse zu befriedigen;

6.10.3, dessen Gegenstand der Dienstleistung ein Artikel ist, der in einer versiegelten Verpackung geliefert wird und aus gesundheitlichen oder hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

6.10.4 deren Gegenstand der Dienstleistung Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Computerprogramme sind, die in versiegelter Verpackung geliefert werden, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;

6.10.5 für die Lieferung von digitalen Inhalten und elektronischen Lizenzen, die nicht auf einem dauerhaften Medium gespeichert sind, wenn die Leistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begann und nachdem der Händler ihn über den Verlust des Rechts informiert hat des Rückzugs;

6.10.6 Der Gegenstand ist ein Gegenstand, der einer raschen Verschlechterung unterliegt oder eine kurze Nutzungsdauer hat, und bei dem der Gegenstand der Leistung ein Gegenstand ist, der nach seiner Lieferung aufgrund seiner Natur untrennbar mit anderen Gegenständen verbunden ist ;;

6.10.7 für die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen mit Ausnahme des Abonnementvertrags;

6.10.8 durch öffentliche Versteigerung abgeschlossen;

6.10.9 für die Erbringung von Unterbringungsleistungen, die nicht zu Wohnzwecken bestimmt sind, für die Beförderung von Waren, die Autovermietung, das Catering, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, sofern im Vertrag der Tag oder die Dauer der Erbringung von Dienstleistungen festgelegt ist;
6.10.10 wenn Gegenstand der Dienstleistung alkoholische Getränke sind, deren Preis bei Abschluss des Kaufvertrags vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann und deren Wert von Marktschwankungen abhängt, über die die Unternehmer hat keine Kontrolle;

7. AUSWIRKUNGEN DES RÜCKZUGS AUS EINEM VERKAUFSVERTRAG

7.1 Der Verkäufer hat dem Verbraucher innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag alle von ihm geleisteten Zahlungen einschließlich der Versandkosten, die der billigsten vom Verkäufer angebotenen Versandart entsprechen, zurückzugeben .

7.1.1 Die Rückgabe der Zahlung erfolgt nach der gleichen Zahlungsmethode wie der Verbraucher.

7.1.2 Wenn der Verbraucher zur Ausübung des Widerrufsrechts das elektronische Rückgabeformular verwendet, wird das Geld auf die gewählte Weise und auf das vom Verbraucher bereitgestellte Bankkonto zurückerstattet.

7.2 Wenn der Verkäufer nicht vorgeschlagen hat, die Waren selbst beim Verbraucher abzuholen, kann er die Rückgabe von Zahlungen, die er vom Verbraucher erhalten hat, zurückhalten, bis er die Waren zurückerhält oder vom Verbraucher einen Nachweis über die Rückgabe der Waren erhält, je nachdem, welches Ereignis eintritt vorhin.

7.3 Der Verkäufer kann dem Verbraucher vorschlagen, den Artikel beim Verbraucher selbst
abzuholen. Wenn der Verkäufer jedoch kein solches Angebot gemacht hat, muss der Verbraucher den Artikel unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Tag, an dem er zurückgetreten ist, an den Verkäufer (oder an die vom Verkäufer zur Abholung ermächtigte Person) zurücksenden der Vertrag. Um die Frist einzuhalten, reicht es aus, den Artikel vor Ablauf der Frist zurückzusenden. Die Waren, die der Verbraucher zurücksendet, sind an die Adresse des Sitzes des Verkäufers zu senden.

7.4 Der Verbraucher ist dafür verantwortlich, den Wert der Waren, der sich aus seiner Verwendung ergibt, in einer Weise zu mindern, die über die zur Bestimmung der Art, der Merkmale und der Funktionsweise der Waren erforderliche hinausgeht.

8. REKLAMATIONEN

8.1 Der Verkäufer ist verpflichtet, die Waren frei von physischen und rechtlichen Mängeln zu liefern und haftet gegenüber dem Kunden für physische und rechtliche Mängel der gekauften Waren nach den im polnischen Zivilgesetzbuch festgelegten Grundsätzen.

8.2 Wenn die Waren physische oder rechtliche Mängel aufweisen, kann der Kunde beim Verkäufer eine Beschwerde im Rahmen der Gewährleistungsgarantie einreichen:

8.2.1 über ein elektronisches Beschwerdeformular;

8.2.2 schriftlich an die Adresse des Sitzes des Verkäufers oder per E-Mail an office@corsanshop.eu

8.2.3 In der Anmeldung sollte der Mangel angegeben werden, den die Waren nach Ansicht des Kunden gegenüber dem Verkäufer verlangen, und wenn möglich - diesen Mangel dokumentieren und einen Kaufnachweis für die Waren im Online-Shop vorlegen. Der Verkäufer ist verpflichtet, auf die Reklamation innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum ihres Eingangs zu antworten. Hat der Verkäufer nicht innerhalb der vorgenannten Frist geantwortet, so gilt die Beschwerde als anerkannt. Die vorstehende Frist gilt nicht für die Beschwerde, im Zusammenhang mit der der Kunde vom Vertrag zurücktreten möchte. Die Antwort auf die Beschwerde muss der Verkäufer dem Kunden schriftlich oder auf einem dauerhaften Medium übermitteln.

8.2.4 Die Schritte, die der Kunde unternehmen muss, um eine Beschwerde einzureichen, einschließlich der Art der Lieferung der beanspruchten Waren an den Verkäufer, sind in einzelnen Phasen des elektronischen Beschwerdeformulars angegeben. Für den Fall, dass der Kunde eine andere Art der Einreichung einer Beschwerde verwendet als über das elektronische Beschwerdeformular - muss der Verkäufer den Kunden über weitere Schritte im Beschwerdeverfahren auf eine Weise informieren, die der Art der Einreichung der Beschwerde entspricht.

8.2.5 Im Falle der Anerkennung der Reklamation durch den Verkäufer als gerechtfertigt: Die Kosten für Ersatz, Reparatur einschließlich der Versandkosten im Zusammenhang mit der Reklamation der Waren trägt der Verkäufer.

8.2.6 Der Händler prüft, ob die Beschwerde einer natürlichen Person, die ein Einzelunternehmen betreibt und einen nicht professionellen Kauf tätigt, für diese Person nicht professionellen Charakter hat. Die Überprüfung erfolgt durch Analyse der PKD-Codes, die in der zentralen Registrierung und in den Geschäftsinformationen angegeben sind.

8.2.7 Wenn der Streit aufgrund der vom Verbraucher eingereichten Beschwerde nicht beigelegt wurde, übermittelt der Verkäufer dem Verbraucher eine Erklärung auf Papier oder einem anderen dauerhaften Medium:

8.2.7.1 die Absicht, die Einleitung eines Verfahrens zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten oder die Zustimmung zur Teilnahme an einem solchen Verfahren zu beantragen, oder

8.2.7.2 Weigerung, an außergerichtlichen Verfahren zur Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten teilzunehmen.



9. STELLUNGNAHME

9.1 In dem angegebenen Zeitraum nach Ausführung der Bestellung kann der Kunde, der über ein Konto verfügt, in einer E-Mail aufgefordert werden, eine Bewertung des Bestelldienstes und eine bestimmte Warenbewertung hinzuzufügen. Die Bewertung des Bestellservices und bestimmter Waren ist freiwillig und kostenlos. Dazu sollte der Kunde auf den Link klicken, der auf eine separate Seite weitergeleitet wird. Innerhalb einer Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, die oben genannten Bewertungen nur einmal hinzuzufügen.

9.2 Der Kunde kann die oben genannte Bewertung in Form von Sternen von 1 bis 5 vergeben und eine auf 65 535 verbale Zeichen beschränkte mündliche Erklärung hinzufügen. Die Bewertungen werden automatisch mit dem Namen und der Stadt des Kunden signiert, die vom Kunden bei der Registrierung eines Kontos angegeben werden.

9.3 Die Bewertungen werden auf der Website des Online-Shops sowie auf den Websites
https://zaufaneopinie.idosell.com und https://trustedreviews.idosell.com gespeichert und öffentlich präsentiert.

9.4 Der Verkäufer überprüft den Inhalt nicht oder kontrolliert nicht die Bewertung von Bestellungen. Der Kunde ist allein und unabhängig für die im Rahmen der Bewertung gemachte Aussage verantwortlich. Der Verkäufer ist berechtigt, die Bewertung ganz oder teilweise nach den Grundsätzen zu blockieren, die sich aus den gesetzlichen Bestimmungen und diesen Bestimmungen ergeben.

9.5 Es ist nicht akzeptabel, Inhalte zu platzieren, die unwahr, irreführend, vulgär, aggressiv, beleidigend oder offensichtlich als unvereinbar mit guten Manieren angesehen werden. Es ist auch nicht hinnehmbar, Inhalte illegaler Art zu platzieren, die Rechte Dritter zu verletzen oder einen Akt des unlauteren Wettbewerbs darzustellen.

9.6 Der Kunde verpflichtet sich, keine Inhalte zu platzieren, die Links zu externen Websites enthalten, Werbe- oder Werbecharakter haben oder personenbezogene Daten Dritter enthalten. Es ist auch verboten, Inhalte illegaler Art zu platzieren, insbesondere solche, die einen Akt des unlauteren Wettbewerbs darstellen usw.

9.7 Der Kunde ist verantwortlich für die Aussagen, die er bearbeitet und veröffentlicht hat, insbesondere für die Verletzung von Rechten oder Waren Dritter.

9.8 Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden kann der Inhalt des Assesmnet für andere Benutzer des Shops ausgeblendet werden. Die verliehene Bewertung in Form von Sternen ist jedoch in der Gesamtbewertung des Shops und der Waren enthalten.

10. GEISTIGES EIGENTUM

10.1 Der Kunde erklärt, dass er keinerlei Rechte hat, einschließlich des Urheberrechts oder verwandter Rechte an der Bewertung und den von ihm veröffentlichten Erklärungen, mit Ausnahme des Rechts, den Online-Shop in der in den Bestimmungen festgelegten Weise zu nutzen. Der Kunde ist nicht berechtigt, den Inhalt in irgendeiner Weise aufzuzeichnen, zu multiplizieren, verfügbar zu machen, zu veröffentlichen oder zu verbreiten, es sei denn, dieses Recht ergibt sich aus gesetzlichen Bestimmungen oder den Bestimmungen.

10.2 Der Kunde ist nicht berechtigt, den Inhalt zu stören, insbesondere ist er nicht berechtigt, den Inhalt, die Struktur, die Form, die Grafiken, den Betriebsmechanismus oder andere Elemente des Online-Shops zu beeinträchtigen.

10.3 Durch die Platzierung der Bewertung im Online-Shop, die im Sinne des polnischen Gesetzes vom 4.2.1994 über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte erfolgt, gewährt der Kunde dem Verkäufer eine nicht ausschließliche und kostenlose Bewertung, die zeitlich und räumlich nicht beschränkt ist Lizenz zur Nutzung dieser Werke durch den Verkäufer, zusammen mit dem Recht, den Partnern des Verkäufers eine Unterlizenz zu erteilen, einschließlich der Bereitstellung der Werke für die Öffentlichkeit, so dass jeder an einem von ihm gewählten Ort und zu einer von ihm gewählten Zeit darauf zugreifen kann (Internet) ). Die Lizenz wird unter Bezugnahme auf alle zum Zeitpunkt der Erteilung bekannten Nutzungsbereiche erteilt, insbesondere auf folgende Nutzungsbereiche:

10.3.1 im Rahmen der Aufzeichnung und Vervielfältigung des Werks mit einer beliebigen Technik - insbesondere durch Drucken, Reprographie, magnetische oder digitale Aufzeichnung, dh unter Verwendung beliebiger Techniken auf einem beliebigen audiovisuellen oder visuellen Träger, insbesondere auf audiovisuellen Datenträgern, CDs, Computerdatenträgern in einem Multimedia-Netzwerk, einschließlich Internet und verwandten Onlinediensten, und Multiplikation, Aufzeichnung, Verwendung im Internet, Werbung, Multiplikation der Aufzeichnung in elektronischer Form im Computerspeicher sowie in internen und externen Netzwerken;

10.3.2 Verwendung des Ganzen oder von Fragmenten oder Elementen des Werks mit der Möglichkeit der Änderung aufgrund des Wesens des jeweiligen Internetmediums - in allen Veröffentlichungen, insbesondere online, digital, in Newslettern und Informationen, allein oder in Kombination mit andere Werke oder Fragmente von Werken; Verwendung des Ganzen oder der Fragmente für Werbung und Verkaufsförderung, insbesondere in Form von audiovisueller, Audio- und Medienwerbung.

10.3.3 in Bezug auf die Verbreitung des Originals oder der Kopien, auf denen das Werk aufgezeichnet ist - Vermarktung, Ausleihe, Vermietung des Originals oder der Kopien

10.3.4 in Bezug auf die Verteilung des Werks auf eine andere als die oben angegebene Weise an die öffentliche Aufführung, Ausstellung, Ausstellung, Vervielfältigung, Ausstrahlung und Wiederholung sowie an die Öffentlichkeit, um das Werk der Öffentlichkeit so zugänglich zu machen, dass jeder kann an einem Ort und zu einer Zeit ihrer Wahl darauf zugreifen,

10.3.5 Verwendung von Werken für Werbe- und Marketingzwecke;

10.4 Die Kündigung des Kontos durch den Kunden oder die Bewertung gemäß Kapitel IX Punkt 8 hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit der oben genannten Lizenz.

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1 Diese Geschäftsbedingungen des Online-Shops gelten ab dem 2021.04.30.

11.2 Im Falle einer Änderung oder Aufhebung einer der Bestimmungen dieser Verordnung durch eine Entscheidung einer zuständigen Behörde oder eines Gerichts bleiben die übrigen Bestimmungen in Kraft und sind für den Verkäufer und den Kunden bindend.

11.3 Das zur Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Verordnungen geltende Recht ist polnisches Recht. Solche Streitigkeiten werden von einem gemeinsamen zuständigen Gericht vor Ort beigelegt. Der Kunde, der Verbraucher ist, kann auch außergerichtliche Methoden zur Prüfung von Beschwerden und zur Verfolgung von Ansprüchen anwenden. Alle Informationen zu außergerichtlichen Verfahren zur Bearbeitung von Beschwerden und zur Geltendmachung von Ansprüchen finden Sie auf der Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz unter: www.uokik.gov.pl. Gleichzeitig möchten wir Sie darüber informieren, dass das angegebene Verfahren freiwilliger Natur ist und beide Parteien ihnen zustimmen müssen.

11.4 Auf der Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 teilen wir mit, dass eine Online-Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Händlern auf EU-Ebene (ODR-Plattform) ist unter https://ec.europa.eu/consumers/odr verfügbar. Die ODR-Plattform ist eine Website mit einer zentralen Anlaufstelle für Verbraucher und Händler, die eine außergerichtliche Beilegung eines Streits über vertragliche Verpflichtungen aus einem Online-Verkaufs- oder Servicevertrag anstreben.

ANHANG 1 - INFORMATIONEN ZUR AUSÜBUNG DES RÜCKZUGSRECHTS

1. Eine Person, die eine Einzelfirma führt und einen Kauf mit nicht professionellem Charakter tätigt, dh der sich insbesondere aus dem Gegenstand ihrer Geschäftstätigkeit ergibt und auf der Grundlage der Bestimmungen der zentralen Registrierung und der Geschäftsinformationen zur Verfügung gestellt wird. hat auch das Recht, nach den folgenden Regeln vom Vertrag zurückzutreten. Sie haben das Recht, vom Vertrag nach den folgenden Regeln zurückzutreten - dem Verbraucher. Der Verbraucher hat das Recht, nach den folgenden Regeln vom Vertrag zurückzutreten. Sie haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Die Widerrufsfrist läuft nach 14 Tagen ab:

1.1 im Falle eines Kaufvertrags ab dem Tag, an dem Sie die Ware in Besitz nehmen oder an dem ein von Ihnen angegebener Dritter als der Beförderer die Ware in Besitz nimmt;

1.2 im Falle eines Vertrages, der die Übertragung des Eigentums an mehreren Gegenständen erfordert, die getrennt von dem Tag geliefert werden, an dem Sie den letzten Gegenstand in Besitz nehmen oder an dem ein anderer Dritter als der Beförderer, der von Ihnen angegeben wurde, den Besitz des letzten erlangt Artikel;

1.3 im Falle eines Vertrages, der eine Verpflichtung zur Übertragung des Eigentums an in Raten oder Teilen gelieferten Gegenständen ab dem Tag auferlegt, an dem Sie das letzte Los oder Teil in Besitz nehmen oder an dem ein von Ihnen angegebener Dritter als der Beförderer Besitz erwirbt vom letzten Los oder Teil;

1.4 bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Waren für einen festgelegten Zeitraum ab dem Tag, an dem Sie den ersten Gegenstand in Besitz nehmen oder an dem ein von Ihnen angegebener Dritter als der Beförderer den ersten Gegenstand in Besitz nimmt;

12.1.5 bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen oder digitalen Inhalten, die nicht auf einem dauerhaften Medium geliefert werden, ab dem Tag des Vertragsschlusses.

2. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns informieren, Corsan Piotr Trzaskalski, Motylewska 24, 64-920 Piła, tel. +48 601792937, office@corsanshop.eu
über Ihre Entscheidung, durch eine eindeutige Erklärung (z. B. einen Brief per Post, Fax oder E-Mail) von dieser Vereinbarung zurückzutreten.

3. Sie können das Muster-Widerrufsformular verwenden, dies ist jedoch nicht obligatorisch.

4. Sie können auch das elektronische Rücksendeformular ausfüllen, das auf der Website des Online-Shops verfügbar ist: https://corsanshop.eu/returns-open.php. Wenn Sie von dieser Option Gebrauch machen, senden wir Ihnen umgehend eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Auszahlung auf einem dauerhaften Medium.

5. Um die Widerrufsfrist einzuhalten, reicht es aus, vor Ablauf der Widerrufsfrist Informationen über die Ausübung Ihres Widerrufsrechts zu senden.

6. Im Falle eines Rücktritts von diesem Vertrag erstatten wir Ihnen alle von Ihnen erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Waren (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der von Ihnen gewählten Liefermethode ergeben (von uns angebotene billigste übliche Versandart), sofort und auf jeden Fall spätestens 14 Tage nach dem Datum, an dem wir über Ihre Entscheidung informiert werden, Ihr Widerrufsrecht von diesem Vertrag auszuüben. Wir erstatten Ihnen die gleichen Zahlungsmethoden wie bei der ursprünglichen Transaktion, sofern Sie nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart haben.

7. Bei Verträgen, die zur Übertragung des Eigentums an der Ware verpflichtet sind und bei denen wir nicht angeboten haben, die Ware im Falle eines Rücktritts vom Vertrag zurückzunehmen, werden wir die Zahlung erst zurückerhalten, wenn wir die Ware erhalten haben oder bis Wir haben einen Nachweis über ihre Rückkehr erhalten, je nachdem, was zuerst eintritt.

8. Bitte senden Sie den zurückgesandten Artikel Corsan Piotr Trzaskalski, Motylewska 24, 64-920 Piła sofort und auf jeden Fall spätestens 14 Tage nach dem Tag, an dem Sie uns über Ihren Rücktritt von diesem Vertrag informiert haben. Die Frist ist eingehalten, wenn Sie den Artikel vor Ablauf der 14-tägigen Frist zurücksenden. Sie müssen die direkten Kosten für die Rücksendung des Artikels tragen.

9. Aufgrund des Gewichts und der Abmessungen der Ware kann die Rücksendung der Ware im Falle eines Rücktritts vom Vertrag höhere Kosten verursachen als das übliche Porto. Wenn Sie die Dienste von Kurierunternehmen in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie die Waren möglicherweise auf einer Palette versenden, die teurer ist als ein normales Porto.

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäres

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel